home  |  tragbare kunst  |  objekte  |  malerei  |  performance  |  vita  |  links  |  kontakt
    
  

Veröffentlichungen

Kunsthandwerk aus Niedersachsen
Hrsg.: AKV Niedersachsen, Hannover 1978

"Seevetaler Künstler"
anläßlich folgender Ausstellungen:
28.10. - 06.11.1978 / 24.10. - 04.11.1979 / 29.03. - 20.04.1981 / 04.04. - 18.04.1982 / 26.09. - 11.10.1987

Die goldene Kugel
Hrsg.: Gesellschaft für Goldschmiedekunst, 1980


Kunsthandwerk 1986
Verlagsanstalt Handwerk GmbH - Düsseldorf

ART AUREA,
Februar1989 / April 1989

KUNST - HANDWERK,
Baden Württemberg 1990

BK - Bundesverband Kunsthandwerk
Hrsg.: Bundesverband Kunsthandwerk e.V. 1990, Frankfurt am Main

10 x 10 - Kunst Quadratisch
anläßlich einer Ausstellung
im Kunsthaus Wiesbaden (01.09. - 30.09.1991)

GZ European Jeweler,
Januar, Mai und August 1991

Internationaler Wettbewerb 1991
"Figuren- Ensemble"
anläßlich einer Ausstellung im
Deutschen Elfenbeinmuseum, Erbach/Odenwald

ebda
Internationaler Wettbewerb 1992
"Torso-Torsi"

"Deutschland" Alte Strukturen - Neues Bewußtsein -
im Rahmen der Europäischen Kulturtage 1991
Hrsg: BBK - Karlsruhe und Autoren 1991

Artisanat d´art Allemand
Hrsg.: Bundesverband Kunsthandwerk e.V. 1992

Kunst aus Karlsruhe - Postkartenkatalog
Hrsg.: BBK- Karlsruhe
(Ausstellung 10.11. - 06.12.1992)

Kunst und Form 1993
anläßlich Ausstellung bei Handwerksform Hannover
(24.04. - 22.05.93)

Veröffentlichung im Europäischen Künstlerlexikon:
Malerei Ausgabe Deutschland, Bavaria Kunstverlag

Granulation 1996
anläßlich Internationaler Schmuckwettbewerb
Hrsg.: Gesellschaft für Goldschmiedekunst

9th International Exhibition of Enamelling Art in Japan,
Katalog 1996

Faszination Papier und Keramik - Gegensätze ziehen sich an
Hrsg.: P. Kempf, Karlsruhe

ART CRAFT
März 1999 / Juli 2001

Zureden
Axel Gerhardt - Gedichte
Philine - Malereien
Eigenverlag 2002

Karlsruher Brunnen
Dokumentation verschiedener Karlsruher Künstler zum Thema KA-Brunnen
Mai 2004
ISBN-3-89929-022-4

Erlebnis Hardtwald
Beitrag: Kunstobjekte aus Holz von Ph.-Joh.Kempf
Juni 2004
ISBN-3-7650-8272-4

Was die Forschung übrig lässt,
wird zur Mode umgefetzt
"Kostüme aus wissenschaftlichen Müll"
Gedok-Karlsruhe
Juni 2004

Veröffentlichungen im GZ ART und DESIGN
Internetauftritte
Jovendo-Kunst+Handwerk www.jovendo.de
Bsiskunst SAM www.basiskunst.de
2005

Wer den Artikel aus Valdivia lesen möchte, klicke bitte an:
Artículo de El Diario Austral de Valdivia: Artista alemana presentará exposición "Experimentale"
http://www.australvaldivia.cl/prontus4_nots/antialone.html?page=
2005

Dokumentationsband: Kunstankäufe durch das Land Baden-Württemberg
April 2006

TRACARTE
Katalog Museo Civico di Foggia
April 2006

Arte Allimite edition24 März/April 2007
Chile "Experimental from Germany"

"Eiserne Zeiten"
aus der Sammlung der Stiftung Stadtmuseum Berlin ISBN978-3-922912-67-5
FeB 2007 Eine Hommage an das <>
S.77-S.79

KUNST UND HANDWERK
NOV.AUSGABE 07
Elisabeth Barthel Autorin - Artikel zu der <>

Arte Allimente edition Nov./ Dez.07
25 internationale Künstler zum Thema:
"Nigullatún, el baile de los dioses"

Wer mal sehen möchte,was 2007 über den Film in Chile zu lesen war, darf diese Seiten anklicken:
http://www.australvaldivia.cl/prontus4_nots/antialone.html?page=http://www.australvaldivia.cl/prontus4_nots/site/artic/20071019/pags/20071019000623.html

ARTE ALLIMITE
2007/2008 S. 105
Abbildung des Kostüms mit tragbarem Kunstobjekt
"Nguillatun el baile de los dioses"
und Dez. 2007
Santiago de Chile "Informa Arte allimite" Kunstzeitung

Ab Januar 2008
Unter folgender Webseite können Sie ein Performancevideo von mir und GALA sehen und sollten Sie es gut finden auch für uns stimmen. So auch den Anklick unter Künstler, da sehen Sie die Trilogie "Performance"
www.celestekunstpreis.de

Wer von Ihnen einmal auf diesem Weg ein "Tragbares Kunstobjekt" erwerben möchte,
klickt bitte auf diese Seite:
http://shop.klick-germany.de/index.php/manu/m81_Philine-Kunst-und-Design.html

Katalog zur Gemeinschaftsausstellung VIA ROMA´- Karlsruhe April/Mai 2008

Katalog zur Landesausstellung für das Kunsthandwerk
Baden-Würtemberg 2008
in Offenburg


Katalogbuch Lindemanns Bibliothek
Karlsruhe am Wasser Dietrich Maier
Sichtweisen aus kunst und Wissenschaft
ISBN 978-3-88190-455-1


art&crafts EUNIQUE KATALOG
angewandte Kunst&Design
unter PHILINE 2009
2010


12Int. Kunstmesse Salzburg
Austellerkatalog
13.-15.-11.2009
S. 74


Mein Haus am Meer II
15 Jahre Ateliergeschichte
in Biografien, Texten und Bildern
August 1994 - Juli 2009

ART-Katalog Innsbruck
unter "Kunst-Klasse" 2010

Gestaltung
Kunst
Handwerk 2010
Katalog zur Landesausstellung Kunsthandwerk Baden-Württemberg 2010
in Reutlingen
S. 99

KOREA
IAPMA Congress Wonju 2010
Hanji Theme Park 8th sep. - 7th Oct.2010
S. 33

Skulpturen-
Garten
Sonnenwald 1.5.-31.10.2010

Art-Katalog Innsbruck 2011
EUNIQUE-Katalog 2011
und div. Zeitungen und Zeitschriften

Art-Katalog Innsbruck 2012
EUNIQUE- Katalog 2012
und div. Zeitungen und Zeitschriften

KATEM
Karlsruhe - Temeswar
Herausgeber Regierungspräsidium Karlsruhe

artist-run art magazine 2013
ISSN2000-8155

Art-Katalog Innsbruck 2013
EUNIQUE- Katalog 2013
und div. Zeitungen und Zeitschriften


Art-Katalog Innsbruck 2014
EUNIQUE- Katalog 2014
und div. Zeitungen und Zeitschriften

Präsentation in " Bestes Handwerk vom Schwarzwald bis zum Neckar"
Umschau Buchverlag, Dezember 2011, 978-3-86528-519-5, zu 34,90.-
kann über jeden Buchhändler bezogen werden.
Präsentatio:. S 86/87


2013/14
Philine Finden, was verbindet
Interviews mit Bewohnern und Menschen, die dem "Hohen Feld" in Stotel/Loxstedt sehr verbunden sind und daran interessiert sind, das die Bewohner ohne Vorurteile in einer Gemeinschaft ihren Platz finden! Dazu das Protokolltagebuch über den Weg der Monate bis zur Vollendung dieses Buches.
978-3-00-040167-1 zu 7.95.- über jeden Buchhandel zu bestellen!

2014/2015
Kunstücke
Werkeband zeitgenössischer Künstler
S.87 Kunst lebt davon gezeigt zu werden
ISBN 978-3-9816949-2-5

Who's Who in Visual Art
Artisans, Craftpeople&Designers Vol. 2016-2017
ISBN 978-3-9817701-1-7
1Auflage

und Veröffentlichungen in Wort und Bild div. Zeitungen-Filmberichte...

FILMPRO
(Gründung 2008)
In den letzten vier Jahren habe ich mich mit der Filmproduktion beschäftigt.
Eine Trilogie EXPERIMENTALE "Menschenrechte- Menschenwürde" wurde in Zusammenarbeit in Chile fertiggestellt. Es kristallisierte sich die Zusammenarbeit mit Diego Pino Produktionsfirma Krayon/Valdivia heraus und ebenfalls mit Gabriela Lang, Gala-artclip/Karlsruhe.
Durch den Besuch seit nun mehr als 20ig Jahren Filmfestival Locarno, habe ich die gewonnen Kontakte für diese Arbeit nutzen können. Meine Filme sind keine üblichen, sondern suchen ständig nach neuen Ausdrucksmitteln,die sich als eigenständiges Kunstprodukt zeigen lassen können. Es ist ein weiterer Weg sich in Bildern zubewegen, um Augenblicke einzufangen, die der Vergänglichkeit ausgesetzt sind.Der Film ist auch eine Möglichkeit mit vielen Menschen eine gemeinsame Spur zubewandern und im großen Ganzen läßt es sich zu einer Sache fügen. In diesem Zusammenhang möchte ich meine Tochter Tabea erwähnen, die etliche Performances dokumentiert hat und ich diese Aufnahmen einfügen konnte. Ein glücklicher Zustand.
So haben Gabiela Lang und ich die FILMPRO gegründet.
Es geht uns um Eigenständigkeit eigener Aufgaben und das Zusammenfügen von gemeinsamen Projekten.
gala-artclip
0175/5006114
www.gabriela-lang.de


phil-artdoku
0171/2075423

Langfristig werden wir unsere Arbeiten zu einer eigenen Seite verlinken können. Hier erst mal eine Vorstellung.

Den ersten Teil SICH IN DER KUNST ENTDECKEN können Sie bei mir für 10.- +Versand erhalten.
Wer sich für die Trilogie interessiert, möge sich an mich wenden.


MAI 2010
Hierzu eine WICHTIGE ANGABE.
Da eine Person aus dem Buch "SICH IN DER KUNST ENTDECKEN" Beschwerde an mich hat gehen lassen, möchte ich den Vorgang hiermit veröffentlichen und alle bitten, die auch nicht über GOOGLE gefunden sein wollen, sich direkt an mich zu wenden, damit ich es an dem Verlag weiterleiten kann! DANKE!
HIER DER AN MICH VERSENDETE BRIEF
und anschließend meine Antwort


ich habe festgestellt, das aus Deinem Buch Fotos und Text von mir, deren Erscheinen nur in Deinem Buch vorgesehen war, nun im Internet veröffentlicht sind. Das finde ich schlichtweg ungeheuerlich!
Es geht nicht nur um den Fakt, dass Du mich nicht darüber informiert hast, oder mein Einverständnis eingeholt hast. Du begibst Dich da juristisch auf höchst unsicheres Gelände. Hast Du schon mal von einem im Internet bestehenden „Recht auf das eigene Bild“ gehört?
Eine Einverständniserklärung einzuholen wäre das Mindeste gewesen.
Aber die hättest Du bei einer Anfrage von mir nicht erhalten.
Sind doch auf dieser Seite aus meiner Sicht diverse Mängel, deren Veröffentlichung und damit Zugänglichkeit für Personen außerhalb des
Rahmens Deiner Klientel, die dein Buch erwerben, ich für mich nicht als vorteilhaft empfinde.
Da sind die schlechten Fotos von mir,
dann ein Text, der für dich und einen kleinen Käuferkreis deines Buches geschrieben ist und nicht für „worldwideweb“. Und - last not least, falsche Angaben zu meiner Person.
Das alles finde ich nicht in Ordnung und es sind auch andere Personen, die das so sehen.
Ich möchte, dass du schnellstmöglich die Seite von mir aus dem Internet herausnimmst.
Es tut mir leid.
Aber ich habe mich sehr aufgeregt und empfinde es als ungeeignete Strategie von dir, auf diesem Weg Promotion für deinen Schmuck zu machen. Andere mögen das anders sehen. Ich nicht.
Sorry!

HIERZU MEINE ANTWORT!

Der Verlag hat das Buch in google gesetzt, so ist es bei Verlagen üblich!-wie ich gestern erfahren habe. Dieser hat mit gutem Gewissen gehandelt, da er der Meinung war, wenn man zu einer Buchveröffentlichung seinen Beitrag geleistet hat, muss man eigentlich nichts verbergen und es hilft als Werbeträger und auch die Kauffreude zu wecken an dem Buch, nicht , wie Du mir es unterstellen wolltest, dass ich damit werbe um mehr Kauffreudige heranzuziehen.-
In deinem Fall, ist ja leider der Zahlendreher hinzugekommen. Das aber kann ich speziell auch auf auf meiner Seite gerade rücken.
So werde ich deinen Anhang an den Verlag weiterleiten, da sie deinen Ausbruch zunächst nicht verstehen konnten, ich aber deinen trifftigen Grund benannt habe. Ich habe darum gebeten deine Seite herauszunehmen. Werde auf meiner web-seite eine Information machen und mich auf deinen Brief berufen.,. Sollten Andere die gleichen Beschwerden vorbringen, kann dies gelöscht werden.
Ich möchte nie mehr erleben, wie Menschen ohne meine Kenntnis Unwahrheiten über mich verbreiten, oder deren Angehörige.
Dieses Schreiben werde ich speichern und auch an die Personen versenden, die Du mir genannt hast , somit sie über den Vorgang und deren Inhalt Bescheid wissen. Das müßte ja bei der Wahrheitsfindung ganz in deinem Sinne sein!
Besten Gruß
Philine
...ich habe diesen Text noch gelassen, da hier die Tragweite von persönlichen Schwierigkeiten klar werden und wie unsere Technik nicht immer nur positiv zu bewerten sei. Möge dieses keine Wiederholung finden.
Ansonsten wäre ich dankbar, wenn sich Menschen dazu äußern. Bin immer bereit zu lernen, da ich Niemanden etwas unterstellen möchte. Vielleicht auch außergewöhnlich dieses auf die Seite zu stellen.



Wiederholt habe ich mich inmitten der Filmschaffenden in Berlin getummelt.
Prix Europa 2008: 18.10.-25.10.08
Erstmalig saß ich in der Jury zu TV Iris. Viel sehen, viel lernen, wenn es um den Quereinsteiger wie mich geht. Ob Menschen meinen Doku-Artfilm gesehen haben? Ihn konnte man zumindest im Verzeichnis finden.

Für 2009

Mein weiteres Filmprojekt wird sich an das erste anschließen.
Möchte aber vorab noch eine Reise um KapHorn dokumentieren-der Versuch ohne Worte,nur in Bildern und mit Musik zu erzählen. Europäer reisen - Hoffnung reist mit
Der Film hat den Titel: EUROPA- eine Collage
noch wird an ihm gearbeitet, wie immer in Zusammenarbeit mit Diego Pino KAYON

Diesen Film habe ich wieder für den PRIX-EUROPA eingesandt. Leider wurde er nicht nominiert, aber aufgelistet.
Die Juryarbeit für die Kategorie IRIS war wie immer sehr gut und hat neue Perspektiven auch zur eigenen Arbeit vermittelt. man lernt immer!


2010
Es sind zwei weitere Filme in Arbeit
Über Brücken
überbrücken Europa

Reiseimpression Ghana
Kunstspiel

In Planung Filmvorführung in Mannheim
Kongress mit "Sich-in der Kunst entdecken" 15.4.2010


"Europa - eine Collage" in der Europa Woche vom 2.-10. Mai 2010
KOMMUNALES KINO PFORZHEIM
am 3.5.10
19.00Uhr mit anschließender Lesung

Filmfestival Locarno 2010 vom 4.-14.8.2010
Wie all die Jahre zuvor, nehme ich die Möglichkeit wahr neue Kontakte zu anderen Filmschaffenden zu knüpfen.
Aber vor allem als Quereinsteiger mich zu prüfen. Ideen in meinem Kopf manifestieren sich . Fühle mich gestärkt meine
eigene Form weiterhin entwickeln zu können.Schreibe und feile an einem weiteren Projekt. Das alles steht in Verbindung mit denen ich zusammen die Filme produziere.
Wie man weiß benötigt man sehr viel Geld für die Realisierungen-Idealismus es ist die schwierigste Angelegenheit für ein kleines Budget etwas Anspruchsvolles zu schaffen. So möchte ich mich hiermit auch für die Menschen bedanken, die mich darin begleiten und für ein "Taschengeld" große Arbeit verrichten.
Auch hier wird mein Lebensprinzip im Gegenseitigen Geben und Nehmen gelebt. Was ich zu geben habe, gebe ich und das sehr gerne.
So hoffe ich, kann es noch lange bleiben.Es lohnt sich weiter zu machen.

ZU FILMPROJEKT UND ERWEITERUNG
Alles hat seine Zeit. Die Filmaufnahmen in Ghana werden durch Indienaufnahmen im Januar 2011 ergänzt werden.
Ich plane die Bearbeitung erstmals in Brasilien fertig zustellen, da die Firma KRAYON umgezogen ist.So kann ich 3 unterschiedliche Länder zu dem Thema "Schwarz/ Weiß" verknüpfen. Wie sich das aus der Sicht einer Weissen anfühlen mag? Das sich erinnern in alles Farben und so das Denken. Ich hoffe ein spannendes Ergebnis im kommenden Jahr präsentieren zu können!
AUFREIS(S)EN HEISST NUN DER FERTIGE FILM....
diesen habe ich an einigen Stellen gezeigt, werde aber nach reiflicher Überlegung ihn neu bearbeiten müssen. Mir bleibt ja alle Freiheit- die Form der Kunst ist eine bewegliche, die in der Eigenentwicklung neue Sichtweisen einbezieht und als eine Herausforderung steht, die ich mir selber auferlegt habe! An dieser Stelle werde ich dann berichten, wenn es soweit ist.

Filmvorführungen 2012
Über die Schulter geschaut - Kurzdokumentation von Tabea Kempf über PHILINE
BEITRAG für das Uni-Fernsehen Stuttgart
gezeigt auch in Lauchhammer zur Eröffnung im April

Film "Sich in der Kunst entdecken" u. weitere Ausschnitte aus den anderen Dokufilmen am 15.6.12
Eisengussmuseum Lauchhammer
mit Lesung


Filmvorführungen in Berlin der Wassergalerie
StralauerStr.33 10179 Berlin

4.6.14 19.30 UHR
Performance und Film "Spurensuche" in Überarbeitung von Silvio Hermann

13.6.14 20.30UHR
DokuARTfilme von Philine

Experimentale I-III
Europa eine Collage
Sich in der Kunst entdecken
Spurensuche

..Ergänzung werden einige Texte der Lesung vorgetragen





HIER BIETE ICH IN ZUKUNFT AUCH DIE WEITEREN VERLINKUNGEN AN:

www.libra-kunstgalerie.de

http://tabernakel-artglass.de/pages/startseite.php
freuen.